Ax Genrich

 

 

 

Instrumente
Gitarre
 

 

Genre
Psychedelic Jazz 

 

Ax Genrich begann bei der Band Agitation Free, bei der er 1970 drei Monate lang die Gitarre spielte. Dort entwickelte er seinen Stil der Improvisation. Mitte 1970 stieg er bei der Gruppe Guru Guru ein. Zusammen mit seinen Bandkollegen, Uli Trepte und Mani Neumeier, feierte Genrich Anfang der 1970er-Jahre einige Erfolge. Guru Guru gilt auch heute noch als einer der herausragenden Vertreter des sogenannten „Krautrock“. 1974 verließ Genrich Guru Guru.

 

1974 entstand Genrichs erste Solo LP "Highdelberg" mit bekannten Krautrockern.
Anfang der 1980er-Jahre gründete er das Trio RIF, punkige Rockmusik mit deutschen Texten und veröffentlichte die Kassette "Realität, nix bla bla" In den 1990er-Jahren veröffentlichte er zwei Alben"Psychedelic Guitar" und "Wave Cut". 2003 gründete er mit Mani Neumeier und Dave Schmidt "Psychedelic Monsterjam". 

 
In den Jahren 2007 und 2008 spielt er vereinzelt bei Auftritten von "Zone Six" mit, unter anderem bei dem "Psychedelic Network Festival 2007" und dem "Roadburn Festival 2008". Im Februar 2009 erschien eine CD mit Stücken von verschiedenen Liveauftritten aus den 1990er-Jahren, Ax Genrich "Spotaneous Combustion" und die Compilation "Axymoron". Im September 2009 spielt er mit Mani Neumeier, Guy Segers und Mario Engelter die CD "Psy Valley Hill" ein, welche 2010 unter "Gurumaniax" erscheint.

 

Zurzeit ist er mit seiner Band Ax Genrich & Band und als Solist unterwegs. Neue CDs sind geplant: Ax Genrich & Band in Finkenbach "A Trip To Paradise" und Ax Genrich "Fretboard Jungle"