Daniel Prandl

 

Daniel Prandl - Foto Schindelbeck

 

Instrumente
Piano


Bands
Daniel Prandl Quartett | Thomas Siffling - Daniel Prandl Duo | Dirik Schilgen Jazzgrooves
 

Genre

Zeitgenössischer Jazz | Modern Jazz | Mainstream

 

Unterricht
Piano | Improvisation | Jazztheorie

 

 

„[...] Dass er dabei eigene Akzente setzen wird, dafür bürgt seine außerordentliche Qualität. Prandl, ein Meister verblüffender Improvisationswendungen, vereint in seinem Spiel treibenden Swing und kristalline Bebop-Härte mit den Subtilitäten der klassischen Musiktradition.“ (Mannheimer Morgen)

 

 

Biografie 

 

  • Daniel Prandl wird am 17. November 1979 in Burghausen a.d. Salzach geboren. Seit dem vierten Lebensjahr ist Musik fester Bestandteil seines Lebens, als Jugendlicher findet er zum Jazz.

 

Ausbildung

 

  • 2002- 2007 Jazz/Popularmusik-Studium an der Staatl. Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Joerg Reiter
  • 2006 Diplom Jazzpiano (1,0)
  • 2007 Master of Music (1,0)
  • 2007/08 Gaststudium an der Sibelius Akademie, Helsinki bei Jarmo Savolainen
  • Unterricht, Masterclasses, Workshops bei Martin Schrack, Jürgen Friedrich, Karsten Gorzel, Tom van der Geld, Thomas Stabenow, Jürgen Seefelder, Michael Küttner, David Liebman, Armen Donelian, Jukkis Uotila, Markus Ketola, Joe Lovano, John Goldsby, Andy Middleton, Jamey Aebersold, David Baker etc.
  • 2005 Lehrtätigkeit Tutorenstelle als Vertretung für Prof. Joerg Reiter an der Musikhochschule Mannheim
  • 2006- 2007 Unterricht Nebenfach Klavier als Tutor an der Musikhochschule Mannheim
  • 2008 ff Lehrauftrag für Jazzpiano an der Musikhochschule Mannheim  

 

Referenzen

 

  • 2005 Im Rahmen des Hochschulwettbewerbs der Rektorenkonferenz in Hamburg ein Solistenpreis für herausragende Leistungen
  • Mit der Big Band der Musikhochschule Mannheim gewinnt er dabei den ersten Platz.  
  • 2006 nimmt Daniel Prandl als einer von zwei deutschen Studenten  am 16. IASJ (International Association of Schools in Jazz) Jazz Meeting in Louisville, Kentucky teil.
  • 2007 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg, Auslandsstipendium des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst), Nominierung für den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik für die CD „Sundance“ des Alexandra Lehmler Quintetts (ALQ)
  • 2009 Finalteilnahme beim "Future Sounds"-Wettbewerb der Leverkusener Jazztage mit ALQ
  • 2010 ALQ spielt als Finalband im Rahmen des 3. Jazzwettbewerb "Palma Comercial" in Palma de Mallorca
  • 2011 Aufnahmen für die im Frühjar 2012 bei Jazz'n'Arts erscheinende CD des Daniel Prandl Quartetts

 

Aktuelle Termine

 

...auf Daniel Prandls Website

 

Kontakt: info@danielprandl.de
Web: www.danielprandl.de
Facebook: http://www.facebook.com/danielprandl