Matthias Nadolny Quartett (W)

18.10.2017 (20:00)

 

ORT Luisenstraße 116, 42103 Wuppertal

 

Matthias Nadolny Quartett

 

Vier Freunde treffen sich zum lustvollen improvisieren: ruppig-elegant, ironisch-melancholisch, arktisch-karibisch, in rauschhafter Einsamkeit und lyrischem Chaos. Der Namensgeber Matthias Nadolny (Tenor Saxofon) ist mit seinem wandlungsfähigen, stets identifizierbaren individuellen Ton und seiner melodischen Phantasie zu einer festen Größe auf der deutschen Jazzszene geworden. Henning Berg (Posaune) war von 1982 bis 1996 Posaunist der WDR Big Band Köln. Er verließ die Band, um mehr Zeit für eigene Projekte in Jazz und improvisierter Musik zu haben. Matthias Akeo Nowak (Bass) lebt zur Zeit in Köln, ist aktiver Teil der dortigen Jazzszene und spielt bei Triosence, Paragon, seiner eigenen Band KoiTrio, im Quartett des belgischen Saxofonisten Daniel Daemen, bei Eva Mayerhofer, Angelika Niescier und zahlreichen anderen Projekten. Peter Weiss (Schlagzeug) wird von Kritikern für seine Klangästhetik, seine Dynamik und sein seismographisches Gefühl für den Solisten gelobt. Den Sound eher an Klangfarben denn an rhythmischer Virtuosität orientierend, geht es ihm immer um die Gestaltung und die Struktur der Musik.

 

 

Jazzpages logo
Jazzkonzerte Empfehlungen im Konzertkalender der Jazzpages

 

 

Frank Schindelbeck Fotografie

Zurück

Einen Kommentar schreiben