Panakustika III - Les Abîmes hallucinés (Wie)

07.12.2017 (19:30)

 

Hörsaal des Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

 

Panakustika III - Les Abîmes hallucinés

 


Antoine Chessex: Saxophon
Jérôme Noetinger: Revox B77 Bandmaschinen und Klangregie



ensemble proton bern:
Maximilian Haft - Violine
Jan-Filip Ťupa - Violoncello
Vera Schnider- Harfe
Samuel Fried - Klavier
Bettina Berger - Flöte
Richard Haynes - Klarinette
Martin Bliggenstorfer - Lupophon
Elise Jacoberger -
Kontraforte
Matthias Kuhn - Dirigent



Les Abîmes hallucinés, die Abgründe des Wahnsinns, öffnet der in der noise Musik sozialisierte Saxophonist und Soundkünstler Antoine Chessex in seinem jüngsten Werk für neunköpfiges Ensemble und zwei Revox B77 Bandmaschinen. Gespielt werden diese von keinem Geringeren als Jérôme Noetinger. Der Meister der Revoxmaschinen, berühmt für sein hochsensibles Ohr, verwandelt die orchestralen Klangmassen des Tiefbass-lastigen Ensembles in einen halluzinogenen Trip.

 

www.artist-wiesbaden.de

 

Kalender vom Kalenderexperten - kalenderexperte.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben