Uli Brodersen Band (NW)

12.01.2018 (20:30)

 

Jazzclub NW, Rathausstrasse 6, 67433 Neustadt

 

Uli Brodersen Band

 

Uli Brodersen begann auf der klassischen Gitarre, spielte als Teenager in Rockbands interessierte sich aber auch schon früh für die Archtop Jazzgitarre und nahm u.a. Unterricht bei der irischen Gitarrenlegende Louis Stewart. Brodersen lebte mehrere Jahre in Frankreich und in den Niederlanden um Jazzgitarre zu studieren.

Er veröffentlichte bereits 2 Alben unter eigenem Namen und ist als Sideman auf vielen anderen Produktionen vertreten. Im Jahr 2017 traf er die Entscheidung seine eigene Musik mit einer eigenen festen Band auf die Bühne zu bringen mit dem Ziel mit dieser Gruppe ein neues Album einzuspielen. Brodersen musste nicht lange überlegen um seine Traumbesetzung zu finden.

Die Uli Brodersen Band ist ein Quartett und die Mitglieder sind allesamt langjährige musikalische Weggefährten und Freunde.

Dafür das es an diesem Abend wohl rockiger werden wird, sorgt das groovende Fundament der Band:

Am Schlagzeug die deutsche Schlagzeuglegende Ralf Gustke - Er spielte unter anderem mit Georg Danzer, Gianna Nannini, Chaka Khan, Schiller, Sabrina Setlur, Edo Zanki, Nena, und vielen anderen. Am bekanntesten dürfte er zurzeit durch seine Tätigkeit bei Xavier Naidoo und den Söhnen Mannheims sein.

Am E-Bass Philipp Rehm, der in unterschiedlichen Bands und an der Seite verschiedenster Künstler tätig ist. Seine Referenzen im Pop/Rock sind The Flames, Cassandra Steen, Dinho Alves, Pallavi Arun, Hubert Kah, Metaphysics, Adel Tawil, , Gregor Meyle. In der Instrumental- und Jazz-Musik sind es Künstler bzw. Bands wie Jürgen Friedrich (Pianist), hr-Bigband, Mannheim Jazz Orchestra, Jazz Against The Machine, Uli Brodersen, Nicole Johänntgen, Bruno's Boogaloo Orchestra, Emilio Martins und Norbert Scholly.

Am Wurlitzer, Fender Rhodes und am Piano bedient Tobias Weindorf aus Köln die Tasten.

Uli Brodersen mischt auf seiner Gitarre die Stile so, das die Musik immer im Jazzkontext gespielt werden kann aber immer wieder in Richtung R&B, Funk und Pop ausbricht. Es werden Songs von Uli Brodersen gespielt, ganz neue Songs die auf dem neuen Album erscheinen, Songs von bereits veröffentlichten Alben und auch Titel die schon lange in der Schublade schlummern um mit dieser Band endlich auf der Bühne präsentiert zu werden.

 

 

Jazzpages Logo
Jazzkonzerte der Metropolregion Rhein-Neckar

 

 

Jazzfotografie Schindelbeck

Zurück

Einen Kommentar schreiben